Samstag, 10. September 2011

[New Music] Johannes Strate (Revolverheld) "Die Zeichen stehen auf Sturm" - Neues Album!


Neun Jahre umfasst die Bandgeschichte von Revolverheld, der deutschen Rockband um den Frontmann Johannes Strate. Der Mädchenschwarm ist mit Revolverheld für die sowohl harten und rockigen Songs als auch für die chilligen und sanften Klänge bekannt. Die größten Hits hatte die Band aus Hamburg mit diesen ruhigen Songs wie „Mit Dir Chill´n“, „Die Welt steht still“ oder den 2011-Hit „Halt dich an mir fest“ im Duett mit Marta Jandova. Johannes Strate hat in all den Jahren von Revolverheld aber nie aufgehört kleine und akustische Songs zu schreiben. Viel zu persönlich, intim und anders, als dass sie zu Revolverheld passen würden. Seine Leidenschaft wurde immer mehr die Musik der internationalen Singer & Songwriter, die sein erstes Soloalbum „Die Zeichen stehen auf Sturm“ geprägt hat. Die Songs aus der eigenen Feder zusammen mit Instrumentalisten aus Berlin und Hamburg und Streichern des isländischen Symphonieorchestra ergeben die neue Langspielplatte, die am 30.09.2011 erscheinen wird.

Johannes Strate 
"Es Tut Weh Dich So Zu Sehen"



"Zeichen stehen auf Sturm" Tracklisting:
1. Ich mach meinen Frieden mit mir
2. Die Tür ist immer pffen
3. Es tut mir weh Dich so zu sehen
4. Wenn es um uns brennt
5. Gespenster
6. Die Zeichen stehen auf Sturm
7. Guten Morgen Anna
8. Wo ist mein Zuhause, wenn nicht hier
9. Du kannst streiten und schreien bis die Welt untergeht
10. Du bist mit Dir allein
11. Wir waren viel zu leise und die Welt war viel zu laut
12. An Rosalinde

2live4music Urteil: -GOLD-
(Bewertungssystem: -Multi-Platin- = 5 Sterne, -Platin- = 4 Sterne, -Gold- = 3 Sterne, -Silber- = 2 Sterne, -Rohling- = 1 Stern)


Das Solo-Werk des Revolverheld-Frontmans beinhaltet aufwendige und verspielte Arrangements, feinfühlige Instrumentals und tiefgehende Songtexte. Ähnlich wie bei Adeles "21" Album, macht Johannes Strate einen Seelenstriptease und gibt seine innere Gefühlswelt komplett preis. Gewagt für ihn und eine ehrliche Offenbarung für die Zuhörer. Sieben Jahre Songwriting sind in "Die Zeiten Stehen Auf Sturm" hineingeflossen und zeigen somit nicht nur eine Momentaufname,sondern eher eine Entwicklung im Leben von Johannes Strate. Auf "An Rosalinde" singt er sogar zusammen im Duett mit seinem Vater. Das persönliche Werk von Johannes zeichnet sich vorallem durch die tollen musikalischen Kompositionen, die an die verspielten Werke von Annett Louisan erinnern und einen eigenen Charme des Singer & Songwriters Johannes besitzen.

Vorab am 16.09.2011 gibt es die Single „Es tut mir weh dich so zu sehen“, die hervorragend als Spiegel der gesamten Platte dient. Kleine musikalische Arrangements, die mit rockig/poppigen Klängen Hauptaugenmerk auf die Texte und den Gesang von Johannes Strate legen. Einfühlsam und perfekt für die kälteren Jahreszeiten. Nichts für Fans von charttauglicher Pop-Musik, die in Clubs gespielt wird, sondern eher für Fans von Philipp Poisel und Max Herre. 2live4music-Anspieltipps: "Du kannst streiten und schreien bis die Welt untergeht", "Wenn es um uns brennt", "Du bist mit dir allein", "Es tut weh dich so zu sehen". -SR-

1 Kommentar:

  1. was für ein cooler song-passt gerade in meine situation

    AntwortenLöschen