Donnerstag, 24. Mai 2012

[New Album] Usher veröffentlicht siebtes Album "Looking 4 Myself" - Zusammenarbeit mit Swedish House Mafia und Diplo! Single "Scream"!

US-Megastar und Sixpack-Mädechenschwarm Usher kommt mit seinem mittlerweile siebten Studioalbum zurück. „Looking 4 Myself “ wird das Werk heißen und hat den Titel, der zu einem Debütalbum passen würde. Der siebenfache Grammy-Preisträger Usher Raymond wurde vor unvorstellbaren 20 Jahren bei der TV-Show Star Search entdeckt und sucht mit seinem siebten Studioalbum immer noch sich selbst. Aber diese Suche bezieht sich sicherlich auf die musikalische Entwicklung, die Usher in den letzten jahren gegangen ist. Sein neues Album hat eine handvoll neuer Kollaborationspartner zu bieten, die mit Usher zusmamen an seinem Sound gefeilt haben. Diplo, Swedish House Mafia, Max Martin, Will I. Am, und Empire Of The Sun sind für Ushers Schritte in neue musiklaische Gefilde verantwortlich. Ob das Ergebnis wirklich ein "noch nie dagewesener Mix aus elektronischen Dancebeats und Ushers Trademark-haftem R&B-, Pop- und HipHop-Sound" ist, wie Usher sein neuen Longplayer beschreibt, könnt ihr auf 2live4music erfahren. Hört, lest und seht alle Neuigkeiten und Wissenswertes zum Album "Looking For Myself" auf 2live4music:


Usher "Scream" Offizielles Musikvideo



Die Karriere von Usher ist wirklich erwähnensert: Weltweit hat der 34-Jährige über 43 Millionen Alben verkauft. Er ist laut „Billboard“ der zweiterfolgreichste Künstler der 2000er-Dekade. Sein größter Erfolg war das Album „Confessions“, das 2004 erschien und sich mehr als zehn Millionen Mal verkaufte. "Confessions" heimst damit den Titel des meist verkauften Soloalbums des Jahrzehnts ein. Und wenn man seine gesamte Karriere betrachtet, dann hat Usher bislang neun US-Nummer-Eins- und siebzehn Top-Ten-Hits auf seinem Konto zu verzeichnen. Bestwerte, die nur wenige große Stars erreichen. Doch Usher war auch im Vorfeld zu seinem Album-Release nicht untätig. Es wirkt geradzu als sei Usher nie für die Arbeiten weg gewesen. Der (US-)Vorab-Track "Climax“ wurde auch bei uns im radio gespielt und lief auch auf den TV Musiksendern hoch und runter. Aber die erfolgreichen Kollabos in jüngster Vergangenheit klingen noch in unseren Ohren: David Guettas „Without You" wurde zum weltweiten Pop-Hit und die Single „Promise“ mit Romeo Santos setzte sich an die Spitze der Latin Charts.

Usher "Climax"


"Looking 4 Myself" beschreibt nun sein musikalisches Erwachsen werden. Ob es eine Altersfrage ist oder auch einfach eine wirtschaftliche Anpassung an elektronisch-orientierte Fans, soll jeder für sich selbst beurteilen. Usher sagt dazu: „Als junger Künstler lebt man indirekt durch andere, bis man seine eigenen Erfahrungen gesammelt hat. Jüngere Künstler müssen vielleicht eine Phase durchleben, in der sie nur eine Sache tun, wie z.B. Picasso und seine ‚blaue Phase‘. Aber wenn man älter wird, dann kann man sich besser artikulieren und weiß, was für einen funktioniert.“! Besonders stolz ist Usher darauf, weil er die Album-Produktion und die Kontakte zu seinen Kollabo-Partnern vermerht selbst in die Hand genommen hat.

Tracklist „Looking 4 Myself“:
1. Can’t Stop Won’t Stop
2. Scream
3. Climax
4. I Care For U
5. Show Me
6. Lemme See (feat. Rick Ross)
7. Twisted (feat. Pharrell)
8. Dive
9. What Happened To U
10. Looking 4 Myself (feat. Luke Steele)
11. Numb
12. Lessons For The Lover
13. Sins Of My Father
14. Euphoria
Deluxe Edition:

1. I.F.U.
2. Say The Words
3. 2nd Round
4. Hot Thing

Absoluter Wegweiser und Titeltrack ist der Song "Looking For Myself", der in einer Zusammenarbeit mit Luke Steele von Empire Of The Sun bei Ushers Besuch beim Indie/Dance-Mekka Coachella entstand.  Ushers Intentionen und Wünsche auf dem Weg der Suche nach sich selbst werden hier zum Thema gemacht. Es ist aber auch ein Stück weit eine Kritik an die ewige Suche nach der perfektion, die wir als Menschen nie erreichen werden. Der bunte Teppich seiner Sound-Weltreise zeigt sich auch im Uptempo-Song „Sins Of My Father“ (Die Sünden meines Vaters). Der Track wurde von Salaam Remi (Ami Winehouse, Nas etc.) produziert. Westlich Hip Hop- und urban-lastiger schwankt Usher zwischen den Wurzeln seiner musikalischen Karriere und seinen neuen Einflüssen. „Wenn man den Titel hört, denkt man an das Alte Testament oder sogar an Politik“, sagt Usher. „wie wir als Gesellschaft die Auswirkungen jener Freiheiten tragen müssen, die sich die Menschen genommen haben. Als wenn man die Strafe für ein Verbrechen verbüßt, das man nicht verübt hat.“ Richtige Usher Fans entdecken in dem Songtitel aber bereits die autobiographische Bedeutung, da Usher die meiste Zeit ohne seinen Vater aufgewachsen ist. da er mittlerweile selbst Vater geworden ist, beschäftigt ihn das Thema sehr, weshalb er auf sehr intime Weise diese Erfahrungen nun in einem Song verarbeitet. „Lemme See“ ist ebenfalls ein Rückblick in Ushers Kindheit und hat Rick Ross mit an Bord. (Ich höre in dem Song eher nur SEX SEX SEX, ihr?) Der Beat erinnert stark an Kelly Rowlands "Motivation". Stimmlich ist das neue Usher Album auf allerhöchsten Level. Usher hat die Stimme, die sicherlich unter 1000 Stimmen immer wiederzuerkennen ist. Auffällig ist, dass die ernsten und persönlichen Themen in R´n´B- und hip Hop-Songs verarbeitet werden und - eher salopp gesagt -belanglose Themen mit einem Dance-gewandt bestückt werden.

Usher feat. Rick Ross "Lemme See"



Die erste Single aus dem Album "Looking 4 Myself" ist bereits in den Top15 der deutschen iTunes Charts und zeigt den Usher, den wir aus neuster Zeit kennen. Mit einer geballten Ladung Energie und Dance-Beats ballert uns „Scream“, der von Max Martin produziert wurde, auf der Tanzfläche um die Ohren. Die erste offizielle und internationale Single-Auskopplung. der Song erscheint am 01. Juni bei uns als physikalische CD-Veröffentlichung. „Can’t Stop Won’t Stop“  ist die Kollabo mit dem Black Eyed Peas-Mitglied Will.I.Am und ebenfalls ein mitreißender Club-Track, der sich einfach um den Spaß und die Freude am Leben dreht. Usher möchte mit diesen Partysongs „eine Brücke vom urbanen Publikum zu den Menschen überall auf der der Welt – sie haben keine Farbe, gehören zu keinem Genre“ schlagen. Nette Beschreibung für einen musikalischen Wandel, der mit dem Mainstream-Wandel in der Musiklandschaft einher geht.

Und weil Usher jetzt Vater ist, wird er nicht mehr von siner Zeit in denClubs beeinflusst, sondern von Kindergeschichten. „Show Me“ hat seine Ursprünge aus dem Buch "Wir gehen auf Bärenjagd‘", in dem die Zeile 'You can’t go over it, you can’t go around it, you gotta go through it’ vorkommt. Der Song soll aufheitern und eine Stütze in schweren Situationen sein. Die Swedish House Mafia hat für Usher den Song "Euphoria" produziert. Usher selbst vergleicht den Song mit "Thriller" von Michael Jackson. Eine hohe Messlatte, die sich der 34-Jährige selber setzt. Ob der Sound wirklich so kultur- und musikbewegend ist, wie Usher ihn anpreist, erfahrt ihr erst wenn am 08. Juni 2012 das Album in Deutschland erscheinen wird.

Hinterlasst uns euren Kommentar zu Ushers neuem Album! Welche Songs sind eure Favoriten und welche Singles sollte Usher noch auskoppeln? -SR-

1 Kommentar:

  1. Das wird bzw. IST ein großartiges Album!
    Ein neuer Meilenstein!

    AntwortenLöschen